KleinKunstBühne

Jeden letzten Freitag von Mai bis September findet die KKB im kleinsten Schlosshof Deutschlands statt.

Die KleinKunstBühne gibt es seit anno 2003. Es war gewagt, als wir damals im kleinsten Schlosshof Deutschlands das Stück "Gretchen 89ff" aufführen ließen, denn man konnte nicht wissen, ob die Veranstaltung angenommen wird. Der Erfolg war jedoch auf unserer Seite, so dass aus der ins Leben gerufenen KleinKunstBühne eine feste Größe wurde.

Immer am letzten Freitag in den Monaten Mai bis September finden Aktivitäten auf den Brettern, die die Welt bedeuten, statt. Geplant war anfänglich, dass man Nachwuchskünstlern eine Chance gibt, aber hier ist vielleicht die Hemmschwelle zu hoch. Dennoch, Künstler gibt es ausreichend, so dass nie Not bestand, die KleinKunstBühne mit Leben zu erfüllen. Ob Theaterstücke, Kabarett oder Konzerte, alles ist möglich.

Wer auftreten möchte, der sollte sich im Museum im Schloss melden (Tel.: 034444-20 228). Wir sind flexibel, was den Termin betrifft. Der Freitagabend ist nicht zwingend festgeschrieben.

Der Eintritt für die Veranstaltungen auf der KleinKunstBühne ist frei! Die Gagen für die Künstler werden durch den Verkauf von Speisen und Getränken erwirtschaftet. Das Risiko und die Verantwortung tragen die Heimat- und Museumsfreunde.

Zurück