Leiter / Leiterin für die musealen Einrichtungen der Stadt Lützen gesucht

Stellenausschreibung

Bei der Stadt Lützen ist zum 01.01.2021 eine Stelle als

Leiter / Leiterin
für die bestehenden
(Museum im Schloss Lützen, Gustav-Adolf-Gedenkstätte)
und zu erweiternden musealen Einrichtungen


in Vollzeit zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere die:
  • fachliche Leitung der musealen Einrichtungen der Stadt Lützen und Führung der Mitarbeiter/innen der Einrichtungen
  • Betreuung der musealen Einrichtungen und deren Exponate
  • Projektleitung, Konzeption und Kuratierung der geplanten Präsentationseinheit "Massengrab von Lützen / Schlacht von Lützen" (Arbeitstitel)
  • Weiterentwicklung der Präsentationen und des musealen Standortes Lützen, sowie die Weiterentwicklung der touristischen Vermarktung
  • Zusammenarbeit mit internationalen Partnern (v.a. in Schweden und Dänemark)
  • Planung von Öffentlichkeitsarbeit und Marketing und Zusammenarbeit mit den jeweiligen relevanten Partnern
  • Erarbeitung und Durchführung von Sonderausstellungen
  • Organisation museumspädagogischer Angebote
  • Federführung bei der Koordinierung der Brauchtumspflege und der Zusammenarbeit mit örtlichen Vereinen

Voraussetzungen für die Besetzung der Stelle:
  • abgeschlossenes Hochschulstudium (mindestens Master / Magisterabschluss oder vergleichbare Qualifikation) im Bereich der Ur-und Frühgeschichtlichen Archäologie, der mittelalterlichen und neueren Geschichte oder einer verwandten historischen Disziplin
  • sehr gute Kenntnisse der historischen Geschehnisse und archäologischen Hinterlassenschaften zum Thema "30jähriger Krieg" und der "Schlacht von Lützen"
  • umfangreiche Erfahrungen in der Entwicklung und Organisation von Ausstellungen
  • mehrjährige Berufserfahrung im musealen Bereich
  • sehr gute Englischkenntnisse
  • einschlägige EDV-Kenntnisse und Affinität zur Nutzung der neuen Medien

Darüber hinaus erwarten wir:
  • Führungsqualitäten, hohe soziale Kompetenz
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Kooperationsfähigkeit
  • hohes Engagement, Belastbarkeit
  • freundliches und offenen Auftreten
  • Führerschein der Klasse B

Der Besitz einer Fahrerlaubnis der Klasse B ist Voraussetzung, die Bereitschaft zum Einsatz des privaten Pkw für dienstliche Zwecke wird mit einer Bewerbung erklärt. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bewerbungskosten werden nicht erstattet. Das Arbeitsverhältnis bestimmt sich nach dem Tarifvertrag für Beschäftigte des öffentlichen Dienstes (TVöD-V). Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 06.11.2020 an:

                                                Stadt Lützen
                                                Hauptamt
   Personalabteilung
                                                Markt 1, 06686 Lützen


oder per E-Mail an: catrin.ehrenberg@stadt-luetzen.de

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir die eingereichten Bewerbungsunterlagen nur im Fall eines beigefügten, ausreichend großen und frankierten Rückumschlages zurücksenden. Andernfalls werden diese nach Abschluss des Verfahrens ordnungsgemäß unter Berücksichtigung des Datenschutzes vernichtet.

gez. Weiß
Bürgermeister

Zurück