Das Scharnhorstdenkmal

SCHARNHORST.JPG
Das Denkmal wurde aus Anlass der Hundertjahrfeier der Schlacht von Großgörschen zur Erinnerung an die in der Schlacht Gefallenen errichtet.
Geschaffen hat es der Bildhauer und Kunsthistoriker Paul Juckoff (1874 - 1939) aus Schkopau. Das Denkmal besteht aus einem hohen Sockel, auf welchem ein überdimensionaler Adler trohnt. Die Vorderseite des Sockels ziert ein Portrait des preussischen Generals Gerhard  Johann David von Scharnhorst (1755 - 1813).

Auf der Rückseite wurde eine Tafel angebracht, auf der einige Regimenter, die in und um Großgörschen gekämpft haben, verzeichnet sind.





Rechts und links der Denkmalanlage stehen zwei Steinbänke, auf deren Lehnen ein Wahlspruch des Generals eingearbeitet wurde, der heißt:

              images                         
     
  "Ziel erkan
nt! - Kräfte gespannt!"






Im Jahre 1975 wurde das Scharnhorstdenkmal restauriert und 1980 ersetzte man die Tafel auf der Rückseite durch eine neue Tafel.

Zurück