SuedOstLink vor Ort: Aktueller Planungsstand und Archäologie im Fokus bei Infotour

1819311753.jpg




Derzeit arbeitet Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz an der Feinplanung für die Trassierung der Gleichstromverbindung SuedOstLink. Einen Blick auf den aktuellen Planungsstand ermöglicht eine Infotour entlang des Trassenverlaufs in Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen.

Schwerpunkte werden zudem die laufenden bauvorbereitenden Maßnahmen, insbesondere die anstehenden archäologischen Voruntersuchungen im Trassenverlauf sein. Weiterhin stellt 50Hertz das Vorhaben 5a im SuedOstLink vor, das die bisher in der Trasse vorausschauend mitgeplanten Leerrohre ersetzt.


Das SuedOstLink-Team macht mit dem DialogMobil Station in:

 

Zöschen vor dem Dorfgemeinschaftshaus,

am Mittwoch, 21. Juli 2021, von 11 bis 13 Uhr,

Gemeindeholz 1, 06237 Leuna OT Zöschen,

 

Tollwitz vor dem Gemeindeamt,

am Mittwoch, 21. Juli 2021, von 15 bis 17 Uhr,

Teuditzer Straße, 06231 Bad Dürrenberg OT Tollwitz,

 

Zorbau an der Heimatstube,

am Donnerstag, 22. Juli 2021, von 11 bis 13 Uhr,

Straße der Freundschaft, 06679 Lützen OT Zorbau,

 

Weickelsdorf vor dem Gemeindesaal,

am Donnerstag, 22. Juli 2021, von 15 bis 17 Uhr,

Weickelsdorfer Hauptstraße 37, 06721 Osterfeld OT Weickelsdorf.

 

Der SuedOstLink ist zentrales Element einer erfolgreichen Energiewende. Er soll Elektrizität aus dem windstromreichen Nordosten in den Süden von Deutschland bringen. Die Verbindung ist rund 540 Kilometer lang und reicht von Wolmirstedt bei Magdeburg in Sachsen-Anhalt bis zum Standort Isar bei Landshut in Bayern.

Zurück