Briefwahl zur 19. Bundestags- und Bürgermeisterwahl am 24.09.2017


Wahlberechtigte haben die Möglichkeit, für die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag und für die  Bürgermeisterwahl am 24.09.2017, Wahlscheine und Briefwahlunterlagen online zu beantragen.

Gleiches gilt auch für eine eventuelle Stichwahl für das Amt des Bürgermeister am 15.10.2017.



Wann und wo kann der Antrag gestellt werden?
Der Antrag auf Ausstellung der Briefwahlunterlagen sollte so früh wie möglich auf einem der folgenden Wege gestellt werden:
• schriftlich an Stadt Lützen, Wahlbüro Zi. E06, 06686 Lützen,
• per Online-Antrag 
• per E-Mail an kathrin.koennecke@stadt-luetzen.de,
• per Fax an 034444 / 315 77,
• durch sonstige dokumentierbare Übermittlung oder mündlich, d.h. direkt im Wahlbüro
Eine telefonische Antragstellung ist unzulässig.

Wer den Antrag für einen anderen stellt, muss durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachweisen, dass er dazu berechtigt ist. Ein behinderter Wahlberechtigter kann sich der Hilfe einer anderen Person bedienen.

Im Wahlbüro kann die Briefwahl beantragt und sofort vollzogen werden. Um Wartezeiten zu vermeiden, sollte der Briefwahlantrag auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte bereits ausgefüllt sein und der Personalausweis bereit gehalten werden.

Um eine rechtzeitige Rücksendung der Wahlbriefe nicht zu gefährden, sollten postalische Briefwahlanträge rechtzeitig abgeschickt werden. In der letzten Woche vor der Wahl ist die direkte Briefwahl im Wahlbüro anzuraten.

Beantragung des Wahlscheins über Internet

Wie schon zu den letzten Wahlen, können die wahlberechtigten Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Lützen die Briefwahlunterlagen online beantragen. Benötigt werden nur wenige persönliche Angaben, die Nummer des Wählerverzeichnisses (befindet sich auf der Wahlbenachrichtigung) und gegebenenfalls eine Versandanschrift.
Mit wenigen Klicks kann über das Internet der Wahlschein-Antrag gestellt werden.


Bitte nutzen Sie dazu folgenden Link:

Internet-Wahlschein beantragen


Oder individualisierten QR-Code nutzen

Noch einfacher ist die Nutzung des individualisierten QR-Codes, der sich erstmals auf Ihrer Wahlbenachrichtigung befindet. Er überträgt die erforderlichen persönlichen Daten automatisch auf die Antragseite für die Online-Beantragung. Lediglich eine abweichende Versandanschrift muss noch eingegeben werden.

Wie wird per Brief gewählt?
Der Briefwähler erhält mit den Briefwahlunterlagen ein Merkblatt, auf dem genau erläutert ist, was der Briefwähler zu tun hat. Soweit Sie unmittelbar Ihre Stimme durch Briefwahl im Wahlbüro abgeben möchten, wird die Verfahrensweise durch die Mitarbeiter des Wahlbüros erläutert.


Wann müssen Wahlbriefe abgesandt werden?
Für die Wahlergebnisermittlung können nur die Wahlbriefe berücksichtigt werden, die am Wahltag, 18.00 Uhr, beim Gemeindewahlleiter in Lützen vorliegen. Die Wahlbriefe sollten deshalb so früh wie möglich, spätestens aber am Donnerstag vor der Wahl zur Post gegeben werden. 

Welche Kosten fallen für den Briefwähler an?
Durch den Briefwähler sind nur die Kosten für die Übersendung des Briefwahlantrages zu tragen. Der Versand der Briefwahlunterlagen sowie die Rücksendung der Wahlbriefe sind für den Briefwähler innerhalb Deutschlands kostenfrei. Auch die Beantragung des Online-Wahlscheins ist kostenfrei.

Zurück